Restbrotmanagement

Was passiert eigentlich bei Beumer & Lutum mit übrig gebliebenen Broten?

Die nicht verkauften Backwaren aus unseren Filialen kommen in die Suppenküche in die Wrangelstraße und das Brot zu Vesta Heyn. In ihrem kleinen Laden »Second Back« im Prenzlauer Berg (Raumerstraße)verkauft sie zu ermäßigten Preisen Brot und andere Backwaren vom Vortag. Alle überproduzierten Brote in der Bäckerei werden erst mal den Mitarbeitern angeboten.

Sollte dann noch etwas übrig sein, wird sortenreines Brot vermahlen und in besondere Rezepturen eingearbeitet. Restbrot gibt dem Teig Aroma und eine längere Frischhaltung. Semmelbrösel verwenden wir statt Backpapier. Süße Kuchenböden werden ebenfalls vermahlen und in die Produktion zurück gegeben (süße Brösel) Natürlich achten wir darauf, nur die Menge an Brösel zu produzieren, die umgehend in die Produktion kommt.

Die Brote, die nicht sortenrein sind und das Haus einmal verlassen haben, sammeln wir für einen BioBauern, der das Brot seinen Ziegen gibt.

Bei weiteren Fragen oder größerem Interesse an unserem Betrieb, besuchen Sie doch eine öffentliche Führung bei uns! Informationen und aktuelle Termine finden Sie hier oder auf Facebook.

zurück